Recap zur 3. Conversion Roadshow 2019

Recap zur 3. Conversion Roadshow 2019

Auch in diesem Jahr fand die Conversion Roadshow wieder im RheinEnergie-Stadion in Köln statt. David Odenthal hat mit seinem Team erneut eine großartige Veranstaltung auf die Beine gestellt, die ich medial begleiten durfte.

Conversion Roadshow 19 01

Ich war zum zweiten Mal bei der Conversion Roadshow dabei und durfte David, wie schon im letzten Jahr, im Bereich Social Media unterstĂŒtzen. Twitter und Facebook lagen also erneut in meiner Hand. Auf der einen Seite sehr schön Teil des Teams zu sein, das fĂŒr den ordentlichen Ablauf der Conversion Roadshow verantwortlich ist. Auf der anderen Seite wusste ich dadurch aber auch schon, dass ich wo relativ wenig von den einzelnen VortrĂ€gen mitbekommen sollte. Immerhin gab es „nur“ zwei BĂŒhnen, sodass ich doch das eine oder andere mitnehmen konnte. Aber der Reihe nach.

Das Pre-Event mit Speakern und Sponsoren

Conversion Roadshow 19 29

Da David darum gebeten hat, dass wir am Veranstaltungstag, also am 9. Mai, uns morgens schon um 6.00 Uhr (sic!) am Stadion treffen wollten bzw. sollten, habe ich gleich geklĂ€rt, dass ich beim Veranstalter nĂ€chtigen wĂŒrde. Somit hatte ich auch die Möglichkeit, dass ich beim Pre-Event am Vorabend mit dabei sein. Wir haben uns also schon am spĂ€ten Nachmittag getroffen, um die einen oder anderen Dinge noch aufzubauen. Parallel waren auch noch einige Aussteller und Sponsoren dabei dasselbe zu tun. Als wir alle damit fertig waren, kamen auch noch der eine oder andere Speaker und es wurde gemeinsam zu Abend gegessen. So konnten wir uns dann auch von dem wirklich guten Catering des Stadions ĂŒberzeugen. Alles in allem also etwas, was die Vorfreude auf den kommenden Tag steigen ließ.

Die 3. Conversion Roadshow beginnt

Conversion Roadshow 19 03

Als der Wecker um kurz nach 4:00 Uhr (sic!) klingelte, war ich mir im ersten Moment nicht ganz sicher, ob ich MĂ€nnlein oder Weiblein bin. Das war einfach viel zu frĂŒh. Aber eine Dusche und einen Kaffee spĂ€ter war die Welt wieder in Ordnung und so konnten David und ich noch zwei weitere Helfer fĂŒr das Event abholen und zum Stadion fahren. So waren wir dann auch, wie vereinbart, um 6:00 Uhr dort. Nun hieß es noch die letzten Sachen nach oben bringen und ein paar Dinge vorbereiten; das Ganze natĂŒrlich mit einem weiteren Kaffee. Um kurz nach 8:00 Uhr gab es noch ein letztes kleines Meeting und dann konnte es auch schon losgehen. Die ersten GĂ€ste kamen auch schon und so konnten wir alle unseren zugeteilten Jobs nachgehen. Neben Netti, die fĂŒr die ganzen Fotos zustĂ€ndig war, konnte ich auch ĂŒberall herumlaufen und ebenfalls Bilder fĂŒr Twitter und Facebook machen. Um 9:00 Uhr standen dann die Macher der Conversion Roadshow, die Cousins David Und Julian Odenthal, auf der BĂŒhne und eröffneten die Konferenz. Nach Ihnen kamen kurz die Moderatoren der Veranstaltung auf die BĂŒhne; Stefan Godulla und Ismail Celik.

Die Keynote von Karl Kratz

Conversion Roadshow 19 05

Wenn es eine Person im Online Marketing gibt, die ich sowohl als Mensch als auch als Speaker sehr schĂ€tze, dann ist das Karl Kratz. Er schafft es mit seinen VortrĂ€gen immer wieder die Zuhörer auf eine neue Ebene des Nachdenkens zu bringen. So auch mit seiner Keynote „die Kunst der digitalen Inszenierung“, deren Premiere ich bei der 4. OMKB in Bielefeld live miterleben durfte. Umso mehr freute ich mich, dass ich sie hier noch einmal sehen konnte. Wie immer klebten die Konferenzteilnehmer an seinen Lippen und waren nicht minder begeistert von dem Vortrag wie ich. Spannend war auch ein Case aus der PrĂ€sentation, der zeigte, was passiert, wenn man die Empfehlungen, die Karl ausspricht, eins zu eins umsetzt. Die Hersteller eines Hundefutters haben sich die beiden vorherigen VortrĂ€ge „die Kunst der digitalen BerĂŒhrung“ und „die Kunst der digitalen VerfĂŒhrung“ sehr zu Herzen genommen und ihr Produkt entsprechend designt. Das Ergebnis war eine Steigerung von ĂŒber 300% allein schon in den ersten vier Monaten des Jahres. Daher meine unbedingte Empfehlung: Schau dir die VortrĂ€ge von Karl Kratz auf jeden Fall an und setze sie um.

Tina Nord & Kathleen Jaedtke / Niklas Plutte

Conversion Roadshow 19 06
Conversion Roadshow 19 07

Auf der Alpha-Stage ging es dann mit Tina Nord von EyeEm und Kathleen Jaedtke von HubSpot weiter. Sie sprachen darĂŒber „was kĂŒnstliche Intelligenz fĂŒr E-Commerce Experten bedeutet“ und stellten „die wichtigsten Entwicklungen aus 2018 & 2019 im Überblick“ vor. Parallel sprach auf der Omega-Stage Niklas Plutte dieses Mal nicht als Anwalt, sondern in seiner Funktion als CEO von avalex und stellte anhand seines Unternehmens vor, wie man „mit SaaS von 0 auf 100“ kommen kann. Mit avalex bietet Niklas ĂŒbrigens eine sehr spannende und interessante Lösung fĂŒr Datenschutztexte an. Vielleicht mal ein Grund sich die ganze Sache etwas nĂ€her anzuschauen.

Alexander Lechelt / Alexander Gulentz

Conversion Roadshow 19 09
Conversion Roadshow 19 08

Auf der Alpha-Stage sollte eigentlich Remo Fyda von ProvenExpert sprechen, nur musste er sich krank entschuldigen. FĂŒr ihn sprang sein Kollege Alexander Lechelt ein, der aber auch den selben Vortrag „Gesehen werden und Conversion Rate steigern: Kundenbewertungen in der Customer Journey“ hielt. Die Omega-Stage wurde zeitgleich von Alexander Gulentz von PiwikPro bespielt. Er zeigte, wie man „vom Golf zum Porsche 911“ kommt. ErklĂ€rt hat er dieses anhand von „Conversion Boost durch Personalisierung“. Auch ein sehr spannendes Thema.

Elevator-Pitches, Exposition Time, Networking

Conversion Roadshow 19 02

Nach den ersten beiden VortrÀgen ging es etwas entspannter zu. Es gab ein paar Elevator-Pitches und die Teilnehmer hatten Zeit zum Netzwerken und sich die StÀnde der Sponsoren einmal nÀher und in Ruhe anzuschauen, was auch von alle ganz gut genutzt wurde.

Dr. Gregor Schrott

Conversion Roadshow 19 10

Weiter ging es jetzt nur auf der Alpha-Stage. Hier sprach Dr. Gregor Schrott von BOSCH, wie man „Von 0 auf 100 in 5 Sekunden“ kommen kann. Es war „ein Beitrag aus der industriellen B2B-Welt“, was auch sehr interessant war, denn sonst ist ja eher der B2C-Sektor vertreten.

Ben Harmanus / Andreas Prause

Conversion Roadshow 19 11
Conversion Roadshow 19 12

Nun gab es wieder zwei VortrĂ€ge. Auf der Aplha-Stage sprach der von mir sehr geschĂ€tze Ben Harmanus von konversionskraft ĂŒber den „Tsunami-Effekt und warum man der Disruption machtlos gegenĂŒbersteht und wie man das Ă€ndert!“ Wer Ben kennt, der weiß, dass dieses auch ein erstklassiger Vortrag war. Nebenan auf der Omega-Stage stellte Andreas Prause von CJ Conversant die „drei W-Fragen“ und zeigte die „Internationalisierung mit parfumdreams“. Auch ein nicht unspannender Vortrag.

Johannes Ceh

Conversion Roadshow 19 13

Kurz vor der Mittagspause gab es noch einen kurzen Talk mit Johannes Ceh von #ValueEnhancer ĂŒber „Digitale Transformation und Conversion“.

Habzeit: Mittagspause

Conversion Roadshow 19 14
Conversion Roadshow 19 15

Die HĂ€lfte der Conversion Roadshow war schon rum. Nun hieß es „ab zum Mittagessen“. Und da knĂŒpfte das Catering-Team des RheinEnergie-Stadions an den Vorabend an und bot eine erstklassige Auswahl an echt leckerem Essen an. Hier war wirklich fĂŒr jeden etwas dabei und niemand sollte hungrig zurĂŒckbleiben.

Bernd Lynen / René Dhemant

Conversion Roadshow 19 16
Conversion Roadshow 19 17

Gut gestĂ€rkt ging es in den zweiten Teil der Conversion Roadshow. Bernd Lynen von T-Systems hatte auf der Alpha-Stage ein spannendes Thema mitgebracht: „Customer Experience trifft Conversion – Mehrwerte schaffen durch emotionale Kundenbindung“ hieß sein Vortrag, der erfrischend frei vorgetragen wurde. Auf die Omega-Stage habe ich mich auch schon sehr gefreut, denn zur gleichen Zeit stellte RenĂ© Dhemant nebenan die „Suchmaschinenoptimierung fĂŒr transaktionale Keywörter“ vor und behauptete „was konvertiert, wird auch von Google gemocht“. Den schönen RenĂ© habe ich erst die Woche zuvor auf der 4. Koks.digital 2019 in Bochum mit einem anderen Vortrag gehört – davor ĂŒbrigens auch schon auf dem einen oder anderen Event – und so wusste ich, dass da immer was Sinnvolles bei hĂ€ngenbleibt.

Michael Witzenleiter / Benjamin O'Daniel & Fabian Jaeckert

Conversion Roadshow 19 30
Conversion Roadshow 19 18

Michael Witzenleiter von kameleoon zeigte auf der Alpha-Stage die selbst entwickelte „Personalisierungsstrategie“ vor und wie mal „mit der 4-E-Methode zum Personalisierungschampion werden“ kann. Das Ganze war nicht minder spannend als das, was Benjamin O’Daniel und Fabian Jaeckert auf der Omega-Stage brachten. Sie stellten die Frage zu „Content Performance: Wie gut performt eine einzelne URL?“. Auch eine sehr interessante Frage.

Sebastian Klimt

Conversion Roadshow 19 19

Wieder gab es nur einen Vortrag auf der Alpha-Stage und der kam von Sebastian Klimt von congstar. Er sprach ĂŒber die „Methodik fĂŒr die Personalisierung eines Onlineshops“ und prĂ€sentierte dieses anhand der hauseigenen Webseite. Mir persönlich war es ein wenig zu viel Eigenwerbung, aber das mag vielleicht auch der Tatsache geschuldet sein, dass es der erste Vortrag von Sebastian ĂŒberhaupt war.

Gerhard MĂ€rtterer & Susan Fulczynski / Markus Baersch

Conversion Roadshow 19 20
Conversion Roadshow 19 31

Einen ebenfalls recht interessanten Vortrag brachten Gerhard MĂ€rtterer von canon und Susan Fulczynski von bonprix. Sie stellten „die VerknĂŒpfung der digitalen Welt (online & offline)“ auf der Alpha-Stage der Conversion Roadshow vor. Nebenan auf der Omega-Stage zeigte Markus Baersch von der gandke marketing & software gmbh, wie man „Google Analytics gezielt zur Optimierung nutzen“ kann. FĂŒr alle, die sich fĂŒr Webanalyse interessieren, definitiv ein sehr guter und wichtiger Vortrag.

Thomas Gruhle

Conversion Roadshow 19 21

Ab jetzt sollte es nur noch auf der Alpha-Stage der Conversion Roadshow weitergehen. Thomas Gruhle von LEAP/ wie man „mehr VerkĂ€ufe dank Psychologie und bessere Websites durch Nudging“ bekommen kann. Auch eine sehr spannende und interessante Sache.  

Jan Bömer

Conversion Roadshow 19 22

Der letzte Vortrag kam von Jan Bömer von emkaOil. Er zeigte, wie seine Firma als Shopbetreiber auftritt und hatte sich dazu noch UnterstĂŒtzung der seiner beauftragten Agentur auf die BĂŒhne geholt.

Der Abschluss: Conversion Siteclinic

Conversion Roadshow 19 23

Mit der Conversion Siteclinic ging der offizielle Teil der Conversion Roadsho zu Ende. David und Juilan Odenthal haben sich mit VerstÀrkung durch Alexander Gulentz von PiwikPro noch vier Webseiten angeschaut und live Tipps gegeben, wie die Conversion der Seite noch optimiert werden könnte. Auch hier waren sehr wertvolle Tipps dabei, die ich selbst auf meinen Seiten versuche umzusetzen.

Die Aftershow

Conversion Roadshow 19 24
Conversion Roadshow 19 25

Nach den Abschlussworten der #nobros David und Juilan Odenthal ging es zu dem nicht minder gemĂŒtlichen Teil ĂŒber. Neben dem schon fast ĂŒblichen Kölsch wurden auch noch frisch zubereitete Caipirinhas gereicht. Dazu gab es erstklassige Currywurst und das soll schon was heißen, wenn ich das als verwöhnter Ruhrpottler sage.

Dank an die Sponsoren

Mein Fazit

Die Conversion Roadshow war – wieder einmal – eine erstklassige Veranstaltung. Mit ganz wenigen Ausnahmen waren alle VortrĂ€ge, die ich mitbekommen habe, sehr gut und ich konnte viele Sachen mitnehmen. Es war eine spannende Sache auch mal hinter die Kulissen eines solchen Events zu schauen und Teil des Ganzen zu sein. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich jetzt schon aufs nĂ€chste Jahr, wenn ich wieder mithelfen kann.

Conversion Roadshow 19 32

Spoiler

Die Conversion Roadshow ist Geschichte. Sie wird es nicht mehr geben. Es wird allerdings nicht die Veranstaltung an sich eingestellt, sondern es Àndert sich nur der Name. Ab 2020 wird es die konversion.digital geben.

Conversion Roadshow 19 27

Weitere Recaps zur 3. Conversion Roadshow 2019

MenĂŒ schließen